Navigation:

FREIWILLIGE FEUERWEHR BAD STEBEN

Freiwillige Feuerwehr Bad Steben

Navigation:

Bautagebuch TLF 3000
Abholung des Fahrzeuges bei Magirus in Ulm

Am 09. und 10. Mai 2017 holte eine Abordnung der Feuerwehr Bad Steben das neue TLF 3000 im Magirus Werk im Ulmer Gewerbegebiet Donautal ab.

Beim Fahrgestell handelt es sich um ein Iveco 150 E 30, Euro 5, 299 PS, 6-Gang Schaltgetriebe und 3240 mm Radstand. Singlebereift mit 395/85 R 20 Michelin XZL2. Allradfahrgestell mit Sperrdifferentialen und Geländeuntersetzung. Ausgebaut von Magirus mit AluFire3 Aufbau mit einer Feuerlöschkreiselpumpe im Heck die bei 10 bar Ausgangsdruck eine Leistung von 2000 l in der Minute hat. Auf dem Dach befindet sich ein Monitor (Dachwerfer). Außerdem verfügt das Fahrzeug über eine Pump and Roll Schaltung das auch im langsamen Fahrbetrieb Wasser abgegeben werden kann. Außerdem sind am Fahrzeug Bodensprühdüsen verbaut. Ein 3000 l Wassertank und ein 200 l Schaummitteltank mit Caddysys Schaumzumischung sind ebenfalls verbaut.

Wegen der baulichen Begebenheiten des Gerätehauses, konnte das Fahrzeug trotz der Singlebereifung mit einer Bauhöhe von nur 3100 mm realisiert werden!

Als das Fahrzeug am Abend des 10. Mai an seiner neuen Dienststelle der Feuerwehr Bad Steben angekommen war, warteten bereits einige Kameradinnen und Kameraden um das neue Fahrzeug in Empfang zu nehmen!

Das TLF 3000 wurde von allen interessiert begutachtet. Im Anschluss gab es noch für jeden einen kleinen Imbiss und man ließ den Abend mit einigen Fachgesprächen ausklingen.

Die offizielle Übergabe des Fahrzeuges findet am 1. Juli statt. Bis dahin werden noch alle Maschinisten in das Fahrzeug eingewiesen.

Bautagebuch TLF 3000 Bad Steben

-    25.10.2013 - Antrag auf Ersatzbeschaffung des 25 Jahre alten Löschgruppenfahrzeuges LF 8

-    Der Marktgemeinderat beschließt daraufhin die mittelfristige Bereitstellung von Finanzmitteln ab dem Haushaltsjahr 2017, Ersatzbeschaffung im Jahr 2018

-    Ende 2014 - Gespräch mit dem Kreisbrandrat, anstatt eines Löschfahrzeuges LF 10 soll aus einsatztaktischen Gründen ein Tanklöschfahrzeug TLF 3000 beschafft werden

-    26.02.2015 - Termin bei der Regierung von Oberfranken, 1. Bürgermeister, Kämmerer und 1. Kommandant stellen der Fachbehörde die Überlegung das LF gegen ein TLF zu ersetzen vor. Durch die Kompensation mit dem vorhandenen GW-L 2, erhält die Marktgemeinde nach anfänglichen Bedenken die Zustimmung der Regierung

-    Juni 2015 - Besuch der Leitmesse „Interschutz“ in Hannover, hier ergibt sich ein erster Kontakt mit der FFW Bruck/Opf. welche 2013 ein TLF 3000 in Dienst gestellt hatten

-    15.08.2015 - Besuch bei der FFW Bruck/Opf. zur Fahrzeugschau, hervorragende und kameradschaftliche Unterstützung durch die Brucker Kameraden

-    Anfang Dezember 2015 - Fertigstellung der Leistungsbeschreibung durch die Verantwortlichen der FW. Problemstellung für Anbieter ist die maximale Fahrzeughöhe von 3100 mm (Norm = 3300 mm)

-    21.01.2016 - Schreiben der FW an den 1. Bürgermeister bezüglich der Abgasnorm EURO VI Problematik, Beschleunigung der Beschaffung noch bis zum 31.12.2017

-    25.01.2016 - Stellungnahme des Kreisbrandrates, Befürwortung der Beschaffung und Bezuschußung eines TLF 3000

-    02.03.2016 - Zuschußbescheid der Regierung von Oberfranken, Fachtechnische Auflagen für das TLF 3000

-    Juli-September 2016 - Vorbereitung der Europaweiten Ausschreibung in Zusammenarbeit mit der Fa. Rödel & Partner (Vertragsrecht). Ausschreibung in den drei Losen: Fahrgestell/Führerhaus, Feuerwehrtechnischer Aufbau, Beladung

-    20.09.2016 - Ablauf der Angebotsfrist

-    29.09.2016 - Prüfung der Angebote durch die Verantwortlichen der FW

-    03.11.2016 - Auftragsvergabe der Marktgemeinde an Fa. Magirus Brandschutztechnik Ulm

-    07.11.2016 - Auftragsbestätigung durch Fa. Magirus Brandschutztechnik

-    22.11.2016 - „Kick-Off“ Besprechung in Ulm. Rund 300 Einzelpositionen der Leistungsbeschreibung müssen geprüft mit dem Auftrag abgeglichen werden

-    24.11.2016 - Detaillierte Auftragsbestätigung durch Magirus Brandschutztechnik Ulm

-    17.01.2017 - Anlieferung des Fahrgestelles IVECO FF 150E30 WS in Ulm

-    25.01.2017 - Anfrage zu Abmessungen der vorhandenen Beladung

-    29.03.2017 - Rohbaubesprechung in Ulm

-    30.03.2017 - Lieferung der Digitalfunkanlage nach Ulm

-    11.04.2017 - Telefonischer Abgleich von Änderungen bei der Beladung

-    09.-10.05.2017 - Geplanter Abholtermin des Fahrzeuges

Baufortschritt am 11. April 2017:

"Hochzeit" des Fahrgestelles mit dem Aufbau am 24. März 2017: